Freitag, 29. April 2011

Ab jetzt in der Sonne

haspeln, zusammen drehen, etikettieren und jetzt erst mal einen Kaffee.
Vor der Werkstatt stehen jetzt 2 Bänke und ein Tisch.



Ich hatte das gehofft als gestern die Mail kam, dass man die Sachen zu mir auf die Reise schickt.
Den freundlichen Paketbringer habe ich heute Morgen abgefangen, gerade rechtzeitig also. Das war Glück, denn es sind noch Ferien.
Was ich zwar gelesen habe als ich sie bestellte, dann aber anscheinend irgendwie verdrängt war die Tatsachen, dass sie mir das alles als Bastelpackung schicken...
Die Anleitung war super zu verstehen, was mir jedoch wirklich geholfen hätte wären 2 Arme mehr gewesen. Aber bis auf eine klitzekleine Abschürfung am linken Unterarm hab ich den Aufbau unbeschadet überstanden. (und ich habe einen Akkuschrauber, aber den hat ja keiner aufgeladen. Jaja.)
Wie es nun aussieht vor der Werkstatt kommt immer auch ein wenig auf die Perspektive an.
Denn auch so sieht es aus.



oder so.



Das ist jetzt gleich mein Blickwinkel.
Und danach finde ich darf ich zur Belohnung noch einen Runde Kammzüge färben.
Nur so basteln das ist ja irgendwie auch nichts.

Kommentare:

frau wo aus po hat gesagt…

das war eine gute entscheidung mit den beiden bänken und dem tisch!
und toll hast du das gemacht, mit dem aufbau ... du handwerkerin, du!
herzensgrüße, g.

Hilde hat gesagt…

Da hast du aber wirklich einen sehr schönen Arbeitsplatz. Und wenn ich die ganze schöne Wolle auf der Leine sehe, warte ich schon sehnsüchtig auf den Freitagabend und das Maiangebot!

Liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

Hallo Christine,
wunderschön hast du es dir gemacht ... und nach Anleitung aufbauen klappt meistens ohne dieselbe besser als frau denkt, oder? Außerdem lädt eine so schöne Sitzecke doch gleich zum Stricken ein ...
liebe Grüße
Claudia