Freitag, 18. Januar 2019

Wolle mit Seide für Strickjacken, Pullis, Tücher, Mützen, Schals ...

Ich liebe schöne Fäden! Geht Euch das auch so?
Deshalb macht es mir gerade solche Freude immer wieder neue Garne zu entdecken, zu färben und dann im Dornröschenwolleshop anzubieten.
Ein ganz neues Garn mit wirklich sehr schönem Faden ist die dicke Wolle mit Seide, die es jetzt ganz neu in 10 schönen Farben im Dornröschenwolleshop zu kaufen gibt.


Sie besteht zu 80% aus feiner Merinowolle und zu 20% aus Maulbeerseide. Das ist die selbe Zusammensetzung wie sie auch die glatte Wolle mit Seide, die es schon lange im Dornröschenwolleshop gibt, hat. Beide Garne sind Schwestern. Die dicke Variante hat eine LL von 230m/100g, die dünne von 400m/100g.
Beide Garne stricken sich traumhaft und haben einen sehr angenehmen weichen Griff. Sie haben diesen leichten seidigen Glanz. Ich wollte die Farben gern klassisch, edel und ein bisschen gedeckt, fast schon puderig - genau so sind sie geworden.


Die dicke Wolle mit Seide ist mit 3,5er - 4,5er Nadeln zu stricken. Für einen Damenpulli bis Gr. 38-40 reichen 6 Stränge, aus 8 Strängen lässt sich ein Herrenpulli bis Gr. 48-50 stricken.
Von der dünne Wolle mit Seide, die gut für Nadeln 2,5 bis 3,0 geeignet ist, brauchst Du 4 Stränge für einen Damenpulli bis Gr.38-40.
Von jeder Farbe sind genau 10 Stränge vorhanden.
So ein Pulli aus der dicken Wolle mit Seide würde mir unglaublich gut gefallen. Nur welche Farbe? Hm. Ich könnte auch einfach 2farbig stricken mit kleinen Ringeln oder Blockstreifen?

jetzt ist mein Sohn 18 Jahre alt

sowas. Und wir haben ihn gefeiert! 
Vor 18 Jahren habe ich diesen wunderbaren Menschen geboren. Was bin ich froh dass genau dieses Kind meins ist!
Es ist so schön ihn begleiten zu dürfen, ihm die maximale Freiheit zu lassen und so wichtig mir immer wieder vor Augen zu führen dass man Keinen zum jagen tragen kann.
Immer wenn es schwierig war habe ich diesen Film angesehen



und freute mich darauf ihn sein Potenzial entfalten zu sehen. 
Was bin ich froh dass er mein "nicht da sein können" (das Jahr nach dem Tod meines Bruders fehlt mir komplett) ausglich, weiter lebte, es ausbügelte und wir uns dann einfach wieder trafen. 
Jetzt kann er selbst für sich entscheiden und ich weiß er KANN für sich selbst entscheiden.
... und wenn wir beide Zeit finden gibt es ein Foto von ihm in dem Pulli aus der von mir  handgefärbten PINTA aus dem Dornröschenwolle-Shop in der er heute mit uns unterwegs war...
Hach ... Sentimentalität .... huch, hachz...

Sonntag, 13. Januar 2019

Wolle mit Seide

Ich liebe ehrliche Fäden. Reine Wolle und auch Mischungen, je natürlicher umso besser!


Diese Stränge sind Wolle mit Seide. 80% Wolle und 20% Seide - weich, mit ganz leichtem Glanz, gut gesponnen, gut verzwirnt, gar nicht kratzend.
Das rechte ist die glatte Wolle mit Seide, die es schon eine Weile im Dornröschenwolle-Shop gibt. Dort ist sie allerdings in schönen Farben handgefärbt. 
Bevor sie in meiner Färbeküche war sieht sie so aus.
Der linke Strang ist auch glatte Wolle mit Seide, auch 80% Wolle und 20% Seide, allerdings ist dieses Garn doppelt so dick und hat eine LL 230m/100g.
Ganz viele dieser Stränge warten jetzt darauf in der nächsten Woche bunt zu werden und ich freue mich sehr darauf sie zu färben.
Ende der nächsten Woche werden sie dann im Dornröschenwolle-Shop bestellbar sein.
Wenn Du nicht auf diese Stränge warten möchtest und ehrliche Fäden in schönen handgefärbten Garnen haben möchtest, dann schau gern jetzt gleich in den Dornröschenwolle-Shop. Dort sind die Regale voll und die Auswahl ist groß und Du findest ganz sicher das richtige Material für Dein neues Lieblingsteil.

Ich war an der Ostsee

werde ich in diesem Jahr öfter schreiben. Hach - sehr schön!


Gestern war ich an der Ostsee und lies mir den Wind um die Nase wehen und mich leise beregnen.


Zusammen mit Jana fand ich Schätze und ein paar Muscheln und Hühnergötter durften mit mir nach Hause.


Hier erinnern sie mich an den schönen ersten Abend mit meiner "Jahresgruppe" in Janas Häuschen.


Sehr tolle Frauen haben sich da gefunden und ich bin sehr froh das ich mich darauf eingelassen habe ein Mal pro Monat nach Nordwestmecklenburg zu reisen und mich dort in dieser Gruppe zu treffen um mit der Natur verbunden die Qualität der Zeit im Jahr zu feiern. Hach - ich freue mich ab jetzt auf unser Treffen im Februar.

Freitag, 11. Januar 2019

genug Wolle für Strickjacke, Pulli oder Tuch

Mit einem schönes Strickzeug ist das Wetter fast egal.
Dachte ich beim Färben dieser schönen Merinowolle als norddeutsches, sehr windiges Regenwetter vor meinem Fenster tobte und ich all die Bilder mit viel viel (zu) viel Schnee aus dem Süden sah.
Da braucht man so oder so etwas zum Einkuscheln, das schon beim Stricken Freude macht. So färbte ich je 5 Stränge einer Farbe Dornröschens Merinowolle (100% Schurwolle, LL 420m/100g) passend für Pulli oder Strickjacke.
5 Stränge reichen für Pulli oder Strickjacke bis Gr. 48, bis Gr. 40 -42 sind schon 4 Stränge ausreichend.


Wie wäre es mit der neuen Strickjacke "Winter Lines" von Katrin Schneider? Die Anleitung gibt es jetzt auch auf deutsch auf Ravelry HIER herunterzuladen.
Wäre die nicht wunderschön aus handgefärbter Merinowolle?


Diese Jacke wird in einem Stück in Halbpatent gestrickt und am Kragen begonnen. Nähere Angaben und eine weitere Beschreibung findest Du HIER.
Auch dafür kannst Du eine der neuen Merinowollefärbungen verwenden. Jetzt sind sie im Dornröschenwolle-Shop bestellbar und bei den "Neuheiten" zu finden.
Diese Strickjacke lässt sich auch sehr gut aus "Bascham", "PINTA" oder der glatten "Wolle/Seide" stricken. Ich habe alle diese Garne in die "Neuheiten" gepackt. Schau gern mal durch, vielleicht ist das Garn für Dein neues Projekt dabei.

Mittwoch, 9. Januar 2019

Ein Anfang ist gemacht

Jetzt ist das neue Jahr schon ein paar Tage alt. Es hat begonnen. Der Anfang ist gemacht, vorbei und schon Geschichte.


In diesem Jahr wollte ich die dunkle Zeit, den Übergang, und den Anfang ganz in Ruhe erleben. In die Ruhe eintauchen. Zeit für Ruhe haben und mir Zeit für Ruhe nehmen.
Und genau so ist es dann gekommen. 
Ich hatte Zeit für Ruhe - und es war so komisch. 
Ich bin nicht daran gewöhnt und einfach ungeübt.
Zeit für Ruhe nehme ich mir wenn ich krank bin, also nicht nur so ein bisschen Grippe oder so, da müsste das schon dicker kommen. Und so fühlte sich das erstmal an als wenn ich irgendwie wirklich krank wäre.
Also beschloss ich dir Ruhe totzustricken - toll, oder?
Ich hätte mich ja nur ein kleines bisschen beschummelt.
Blöder Weise bekam ich genau da fiese Schmerzen in der rechten Hand und Stricken ging nicht.
Also RUHE. 
Zeit zum Träumen, Denken, Wünschen, Schlafen


und um eine ganze Nacht bis zum Morgen allein an meinem kleinen Feuer die Dunkelheit zu feiern. Meine Wünsche den Flammen zu übergeben und einen zum selbst bekümmern für das neue Jahr übrig zu behalten.
Die Erde, die Luft, das Feuer und das Wasser zu spüren und gut verbunden ganz bei mir zu sein.


Die ganz tiefe Dunkelheit ist vorbei. Das ist gut und es ist gut dass ich dafür Zeit und Ruhe fand.


Jetzt geht es wieder dem Licht entgegen. Langsam.
Ich freue mich darüber und auf dieses neue Jahr. Auf ganz viele neue Erfahrungen, auf viele Begegnungen, auf Freude und Leichtigkeit.
In diesem Jahr werde ich ein Mal pro Monat nach Nordwestmecklenburg reisen um bei Jana ein Teil der Frauenjahresgruppe zu sein. Wie schön! Wie spannend! Am Freitag geht es los.
Ein Anfang!
In der Dornröschenwolle-Werkstatt begann die erste Wochen mit weiterem Umbauen in der Färbeküche - jetzt ist sie nahezu perfekt! und aufräume dessen was im letzten Jahr liegen blieb und mit Pakete packen - viele Pakete sind es gewesen und ich freue mich über jedes einzelne und genieße das Zusammensammeln der Wolle und das Verpacken und träume schon mal was ihr daraus strickt.
Mit der Färberei habe ich in dieser Woche begonnen.


Jetzt trocknen hier die ersten Stränge des neuen Jahres. Das ist ein guter Anfang.
Sobald sie trocken sind werden sie im Dornröschenwolle-Shop zu kaufen sein. Dornröschens Merinowolle, Merino Lace und dicke Merinowolle für Pullis und Strickjacken, Tücher, Mützen, Schals, Handschuhe oder was immer ihr stricken mögt.
Auch in diesem Jahr wird es neue Garne geben - die ersten sind schon unterwegs und immer wieder neue Farben. Mit ganz viel Leichtigkeit. Ich freue mich darauf!

Samstag, 5. Januar 2019

weiter gehts mit schöner Wolle

Meine Güte ist diese Zeit ruhig. Es kribbelt mir so in den Fingern wieder so richtig durchzustarten. 
Im Kopf tummeln sich Ideen und die Werkstatt ist jetzt noch besser ausgerüstet. Hach. 
Ich habe in der letzten Woche alle Pakete gepackt und gestern war die Werkstatt zum Verkauf offen und ganz viele so nette Menschen haben mich gefunden und ihre Wollvorräte aufgestockt. Danke dafür! Es ist so schön zu sehen wie Ihr meine Wolle mögt.


In den Regalen tummeln sich ganz viele schöne Garne in tollen Farben.
Alle noch im letzten Jahr gefärbt und trotzdem so neu und frisch. Schaut gern mal durch die Sockenwollen. Es gibt sie mit und ohne glitzer Faden, mit Sprenkeln - das sind die SPLASH-Färbungen und ganz klassisch gefärbt und auch Marmorfarben - das sind die fast einfarbigen.


Für alle Pulli-Stricker, die es gern natürlich haben, gibt es eine schöne Auswahl "Bascham" Sie besteht zu 100% aus Schurwolle und kommt aus einer kleinen britischen Spinnerei. Für dieses Garn mischt man vor dem Spinnen die Haare der Bluefaced Leicesterschafe und die der Mid Brown Mashamschafe. Beide Schafrassen sind in Großbritanien zu Hause. So haben die Fasern einen kurzen Weg in die Spinnerei. Durch das Mischen der Fasern dieser beiden Schafe - die Haare das Bluefaced Leicester Schafes sind weiß und lockig und haben einen leichten Glanz, die des Mid Brown Masham Schafes sind braun/grau, entsteht ein Grundgarn das vor dem Färben grau meliert ist. Durch die Handfärbung bekommt es diese so besonderen schönen meliert-schattierten Farben. Auf diesem Garn sind alle Färbungen sehr edel und natürlich. Mit seiner 4fachen Zwirnung und einer LL von 400m/100g eignet es sich wunderbar für Strickjacken oder Pullis, Schals, Mützen, Stulpen usw.


Für meinen Sohn strickte ich einen Pulli aus PINTA.
Das ist so ein schönes weiches, nicht kratzendes Naturfasergarn. Er liebt seinen Pulli und trägt ihn ständig. Vielleicht kann ich ihn zu einem Tragefoto überreden. Von diesem Garn sich noch einige Farben in Pullovermengen vorrätig. Es besteht zu 60% aus Wolle, 20% Ramie (eine Bastfaser) und zu 20% aus Seide.
Schaut gern mal durch den Dornröschenwolle-Shop und lasst euch von den Farben und Garnen für euer nächstes Strickprojekt inspirieren.