Montag, 25. August 2014

Ich mag den Wind.

Einfach so um alte Gedanken aus dem Kopf pusten zu lassen. Dann ist wieder Platz für neue, so der Plan.


Nun, in diesem Spätsommer scheint das aufzugehen. Wind gibt es genug und  Wasser, in dem Fall die Nordsee, haben wir hier auch.


Um es gemütlich zu haben gibt es dann ein Feuerchen


und diese Wolle zum verstricken.


Ein bisschen Zeit für all das haben wir noch.

Ich bin froh, dass ich einfach zu feige war ein neues Zelt zu kaufen um mit Mann und Kindern und der Frau Hund einen Zelturlaub in den Bergen zu verbringen.  Lust gehabt hätte ich schon, nur weiß man ja nie wie das mit dem Wetter wird. So ist es jedenfalls kein Problem, das Wetter, auch wenn es gern noch ein bisschen wärmer sein dürfte.

Mittwoch, 20. August 2014

Und weiter gehts

Die Medikamente sind wohl die richtigen und wirken ganz ausgezeichnet. 
Deshalb konnte ich heute schon wieder Pakete packen und verschicken. Falls heute also der Postabholer noch kommt, werden alle Bestellung heute noch abreisen. Ansonsten dann morgen (das darf zwar nicht, aber wer weiß).
All die bestellte Wolle, die morgen bezahlt sein wird, werde ich morgen auch noch abschicken. Danach ist dann hier für 2 Wochen Urlaub. 
Betriebsferien vom 22.08. bis zum 07. September.
Ab dem 08. September läuft dann alles wieder wie gewohnt.

Montag, 18. August 2014

ich bin ja nie krank, jetzt aber doch

Ich hatte das alles ganz anders geplant in dieser Woche und dann wachte ich heute morgen auf und war krank.
Bronchitis sagt der Arzt und ich soll ins Bett und das ist auch das was im Moment gut geht, alles andere geht irgendwie nicht. 
So liege ich da schon den ganzen Tag und schniefe und huste vor mich hin.
Er gab mit Medikamente die was können, sagte er zumindest und ich denke das ich am Donnerstag wieder so gesund sein werde, dass ich alle eingegangenen Bestellungen packen und abschicken kann.
Und deshalb nehme ich mir jetzt meine Tasse Tee mit ans Bett und versuche mich weiter gesund zu schlafen.

Samstag, 16. August 2014

Verschenkter Sonnenuntergang

Jetzt ist das bis dahin sehr geheime Projekt, an dem ich strickte, verschenkt und so ist es dann jetzt nicht mehr geheim und ich kann davon erzählen und es zeigen.


Als unsere Älteste anfing mit ihrer Gastmutter in den USA zu mailen, fragte sie unter anderem nach  ihren Lieblingsfarben.


Schließlich will man sich ja besser kennen lernen und vielleicht ein persönlicheres Gastgeschenk mitbringen und das sollte gefallen und da ist das schon gut wenn man denn die Lieblingsfarbe weiß.
So erfuhren wir, dass sie Herbstfarben mag, warme Herbstfarben, gemütliche Spätsommerfarben und sie mag Sonnenuntergänge.


Ich hatte nicht geplant ihr was zu stricken, jedenfalls nicht vor Weihnachten, dann vielleicht. Schließlich kennt man sich ja noch nicht und da kann man dann auch schon mal sehr daneben liegen und wenn man so geselberte Sachen verschenkt, dann soll das ja auch irgendwie schon passen und ich hatte eine Menge Bedenken.


Doch dann so in der Werkstatt lagen aus Versehen zwei ungefärbte Stränge Lace auf meinem Schreibtisch und ich hatte da die Vorstellung von diesen Farben und dem Tuch im Kopf und gerade noch genug Zeit und  Ruhe um ihr ihren persönlichen Sonnenuntergang zu färben. 


Daraus strickte ich ihr ein Line Break von Veera Välimäki (Ravelry Link zur Anleitung).
Für kühlere Tage im Spätsommer und dann im Herbst und vielleicht für mehr Wärme im Winter.
Und wie ich hörte hat sie sich sehr darüber gefreut.
Hier ist das Tuch auf Ravelry.
Ich brauchte für das Tuch nicht ganz 200g Dornröschens MerinoLace und strickte mit 4,5er Nadeln. Die Anleitung ist super geschrieben und sehr gut zu verstehen.

Freitag, 15. August 2014

Der Dornröschen-Wolle-Shop ist gefüllt.

In dieser Woche färbte ich eine Menge Stränge, mehrfarbige "Klassiker" auf Dornröschens Merinowolle und auf Dornröschens dicker Merino.


Jetzt sind sie trocken und fotografiert und im Dornröschen-Wolle-Shop zu haben.


Als ich dann heute so durch die Regale sortierte, vielen mir einzelne Stränge in die Hände, von denen kein Mensch jemals ein Foto machte um das dann liebevoll in den Online-Shop zu laden. So lagen diese Stränge in den Regalen in der Werkstatt und ich packte sie heute in "Überraschungstüten" je 3 Stränge in eine Tüte und eine Postkarte und einen Kühlschrankmagneten "Strick dir die Welt bunt" dazu, jetzt sind die Überraschungstüten ebenfalls im Dornröschen-Wolle-Shop zu haben.
An diesem Freitag füllte ich den Shop da letzte Mal vor meinem Urlaub auf.
Der Versand läuft noch bis zum nächsten Donnerstag weiter und auch die Werkstatt ist am nächsten Donnerstag noch mal zum Verkauf geöffnet.
Ab nächsten Freitag, den 22. August, beginnen dann die Dornröschen-Wolle-Betriebsferien.
Ab dem 08. September läuft dann alles wieder wie gewohnt.

Sonntag, 10. August 2014

Sie ist unterwegs

Heute ganz früh am Morgen startete der Tag mit einer Hunderunde,


um dann nach dem Frühstück in Ruhe und rechtzeitig zur S-Bahn aufzubrechen. 5 Menschen ohne Hund mit gepacktem Koffer reisten also mit dem Auto zum nächsten Bahnhof um dort zu erfahren das unsere S-Bahn heute wegen eines technischen Defekts ausfällt. Aha, soso... dann mal eben alle wieder ins Auto, der Koffer auch und eine Runde durch Hannover zum Flughafen mit dem Auto gefahren. Geht ja auch. Zum Glück waren wir wirklich sehr zeitig.


Also dann noch mal eben an Charlottes Schule vorbei, an der Waterloosäule, den Nanas, zu den Herrenhäusergärten gewinkt und ach, schon fast da.


Eingecheckt und die Mitflieger getroffen ein wenig unterhalten und jetzt


ist sie unterwegs.
Und wir anderen wieder zu Hause.

Samstag, 9. August 2014

So ein irgendwie auch normaler Samstag

Samstags putze ich meistens das Haus und wasche die Wäsche und was man eben sonst noch so an Haushalt zu tun hat


und was ich unter der Woche nie schaffe, obwohl ich auch da immer am Ball bleibe.


Heute schenkte ich mir die Putzerei und die Wäsche wäscht sich ja fast von allein, denn  heute packten wir Koffer. Fertig und nicht nur probeweise und es ist alles drin, auch das Saxophon in seinem Koffer ist jetzt im Koffer. Dabei wünschte ich zwischendurch schon sie würde Flöte spielen. Der Koffer ist für die Älteste, die dann morgen fliegt und erst in 10 Monaten wieder zurück kommt. Wir haben dann wieder 3 Kinder auf 3 verschiedenen Schulen, wobei sie auf eine amerikanische High School gehen wird. Spannende Sache.


Nach der Packerei gab es dann noch mal eben den Salat so wie es den hier immer gibt und einen Spaziergang mit der Frau Hund da wo wir wirklich oft und sehr gern laufen, wenn es nicht der Feldweg um die Ecke ist.


Und jetzt dann noch das Lieblingseis und zum Abend kocht der Papa das Rezept was sie echt richtig gerne isst. (ich nur wenn es nicht zu scharf ist, aber um mich geht es da auch gerade nicht :-)
Hach und dann noch ein mal hier zu Hause schlafen.