Dienstag, 14. Juli 2020

Von einer kurzen Reise und dem Mut das eigene Leben zu Leben

Mal eben ein paar Tage unterwegs zu sein bedeutet auch immer eine Reise zu mir. 


Über etwas das mir was zu sagen hat stolpere ich immer. 
In der letzten Tagen waren wir bei meinen Eltern. Ich strickte mich hin und zurück - Beifahrerin zu sein ist da wirklich toll!
Meine Eltern wohnen gleich neben Greifswald und somit ist die Fahrt lang und die Gegend da wirklich schön. Da sind die Besuche dann auf mehrere Tassen Kaffee, am besten verteilt auf ein paar Tage und wir sind unterwegs. 
Diesmal in Stralsund. Nur ein paar fast regenfreie Stunden.


Auf Usedom, am Strand und bei der Mühle in Benz und mal kurz in der Ostsee war ich auch.


Und an Haff und Achterwasser. Da bin ich wirklich sehr sehr gern. Da ist Ruhe und alles ist muss-los.


Da könnte ich ewig bleiben. Einfach nur da sitzen und auf das Wasser schauen, ein bisschen Stricken, ein bisschen träumen und die Gedanken kommen und gehen lassen.


Nachdenken über den Mut mein ganz eigenes Leben zu leben. Mit all meinen Werten und Grundsätzen. 
Ich fand diese Karte in der Marienkirche in Stralsund. Ganz hinter dem Altar gibt es eine kleine Ausstellung über Entwurzelung. Sie erzählt von Not und von Menschenwürde und dem Recht auf zu Hause sein.
Und wir schaute im Garten von Otto Niemeyer-Holstein vorbei und seine Bilder an. Ich finde sein Atelier und den umbauten S-Bahn-Wagon als sein zu Hause immer wieder sehr inspirierend. Umgebung so zu verändern dass sie zu mir passt ist immer eine Erlaubnis wert.
Und JA! lasst uns doch unsere Werte leben und davon erzählen und tun was getan werden muss. Wir dürfen das. Ich jedenfalls habe eine große Portion Mut so zu leben mitgebracht.
Ab heute bin ich wieder hier. Zwischen Wolle und Werkstatt und Garten und zu Hause. 
Mit vielen Ideen und Dingen die umgesetzt werden wollen und so voller Lust genau das zu tun.

Mittwoch, 1. Juli 2020

Mehrwertsteuersenkung, Wolle und das Vergnügen

Ja, die Mehrwertsteuer ist gesenkt. 
Ich gebe diese 3% im Dornröschenwolle-Shop direkt an Euch weiter. Das gilt für alle Produkte und auch für die Versandkosten deutschlandweit.




So ist das gedacht uns so machen wir das. Genau wie wir eben Masken tragen und große Menschenmengen meiden und all diese Dinge. Einfach weil wir ein WIR sind und zusammen weitergehen.
Ich bin gespannt ob aufgeht was man sich dabei dachte. "Wir wollen alle Bürgen ermuntern, mögliche Kaufentscheidungen nicht hinauszuschieben" sagte der Finanzminister Scholz.
Hey, bitte! Lasst diese Kaufentscheidungen umweltfreundlich, enkeltauglich und gut für uns und unsere Mitgeschöpfe sein!
Lasst es bei diesen Kaufentscheidungen um allerschönste, nachhaltige Wolle gehen, aus der wir dann gemütlich und voller Freude Kleidung stricken, die wir lange tragen und wirklich lieben. Dann, ja dann ist da eine Menge richtig gelaufen.
Nicht alle meine Lieferanten ändern ihre Preise entsprechend. Manche spenden die Differenz an gut ausgewählte Organisationen, die das bestimmt gebrauchen können. Ich mag nur so gern selbst entscheiden wann und wie viel ich an wen spende. So kann ich das nicht. So entscheiden sie. Das möchte ich nicht für Euch, die Ihr bei mir im Dornröschenwolle-Shop einkauft.
Na klar könnte ich diese 3 % gut gebrauchen. Auch wenn es erstmal nur kleine Beträge sind - das summiert sich doch. Ich habe Pläne und möchte den Dornröschenwolle-Shop weiter auf- und ausbauen und noch einige neue Garne dazu nehmen. Und doch fühlt sich das für mich nicht richtig an dieses Geld einfach zu behalten.
Deshalb: Lasst uns zusammen gehen. Lasst uns Wolle kaufen und Freude daran haben. Lasst uns die Schönheit der Garne genießen und Kaufentscheidungen JETZT treffen. Wolle kann man ja nie genug haben! Und lasst uns Stricken oder Häkeln was das Zeug hält. Für ein schöneres, nachhaltigeres Leben und eine schönere, enkeltaugliche Welt.
Auf diese Weise Kleidung selbst herzustellen ist doch wohl das schönste Hobby das man haben kann!
So wünsche ich Euch viel Freude mit diesen lustigen Preisen und viel Freude beim Aussuchen der Garne, viel Freude beim Bestellen und Paket bekommen und Auspacken und Stricken (oder Häkeln, Häkeln geht auch.)
Herzlich, Christine

Freitag, 26. Juni 2020

Garngeflüster 21

Das Garngefüster 21 ist online und im Dornröschenwolle-Wolle-Blog zu lesen.


Ich erzähle von den frisch gefärbten Sock Blanks, dem Lace Garn von Lang (Mohair und Seide und ein Flausch-Hauch-Traum), von Strickideen, Bio-Baumwolle und das der Mittsommer-Rabatt von 10 % auf alle Bio-Merinowolle-Garne von Rosy Green Wool noch bis mit den 29. Juni 2020 um 12 Uhr mittags gilt (Rabatt Code: Mittsommer20)
uuuund... Es ist Sommer!
In den nächsten Wochen werde ich keine Werkstattladen-Öffnungszeiten anbieten.
Du kannst Deine Wolle einfach online bestellen. Wenn Du Deine bestellten Schätze abholen möchtest, gib mir kurz Bescheid. Kontaktloses Abholen ist jederzeit möglich.
Für den Sommer und meine Kreativität werde ich in den nächsten Wochen das Beantworten der Mails und Packen der Pakete zusammenfassen. So kann es sein, das Du auf eine Antwort ein bisschen länger warten musst als gewohnt. Ich werde sicher spätestens innerhalb von 72 Stunden antworten. 
Auch das Versenden der Pakete kann ein bisschen länger dauern.
Lass uns den Sommer feiern!

Herzlich,
Christine

Donnerstag, 25. Juni 2020

Ein Pulli im Sommer - alles braucht seine Zeit

und dann stricke ich mir einen Pullover, beschloss ich vor 3 Wochen. Aus welcher Wolle wusste ich und eine Strickanleitung die man unbedingt ausprobieren muss fand sich auch.


Die Wolle ist meine allerliebste Bio-Merinowolle, die "Cheeky Merino Joy" von Rosy Green Wool. Die Farbe ist eine der ganz neuen. "Woge" heiß sie und ist sehr geheimnisvoll. So ein bisschen zwischen dunklem Blau und Lila - auf jeden Fall sehr schön. 
Die Strickanleitung ist "Four" von Nicola Susen. Sie hält was sie verspricht - maximale Freiheit! Sie ist so toll und einfach und nicht langweilig. Es wird eine Pulli-Tunika in A-Form. Die wird mir gut stehen und zu all meinen Kleider passen und ich freue mich schon darauf sie an kühlen Sommerabenden zu tragen.
Ich mag mein Projekt und ich möchte diesen Pulli haben.

Vielleicht sollte ich noch erzählen dass ich voll gern stricke. Immer! Und ich stricke gern schnell mal was fertig.
Für meine Töchter z.B. strickte ich schon eine Menge Pullis in diesem Jahr und eine Menge Tops. Das erzähle ich dann mal extra.

Jetzt aber stricke ich langsam. Viel zu langsam für meine Ungeduld.
Ich stricke morgens 1 Runde. Wirklich 1 Runde - mehr nicht. Vorher mache ich ein Foto für Euch und zeige das auf Instagram. Dann Stricke ich eine Runde und dann laufe ich Kaffee trinkend durch den Garten und bewundere die Tomaten und die Gurken und den Kohlrabi und die Erbsen und den Salat und die Ringelblumen und die Bohnen und die Rosen und dann, wenn alles bewundert ist, ist der Kaffee getrunken und die Frau Hund will raus.


Am Tag habe ich keine Zeit zum Stricken. Da will all das andere getan werden und so freue ich mich auf den Abend. Die Abende sind ja so lange hell im Moment und soooo schön und voll doll Sommer.
Und so schnappte ich mir abends die Frau Hund um mit ihr und dem Mann eine lange Runde durch die Felder und Wiesen zu stromern. Vorbei an den Kiesteichen, ein Stück durch den Wald und dann nach Hause. Danach saßen wir noch lange quatschend im Garten bis es so spät war, dass an Stricken nicht zu denken war. Ich wäre einfach eingeschlafen.
So kommt der nächste Morgen. Mit Kaffee und Strickprojekt im Garten. 1 Runde geht ja jeden Morgen.

Wenn da nicht meine Ungeduld wäre, wäre alles gut.
Schau ich mir also meine Pflanzen an. Da hilft Ungeduld gar nicht. Die brauchen ihre Zeit.
Und genau wenn ich das verstanden habe, wachsen sie mit riesen Schwung.
Vielleicht geht es meinem Pulli auch so?
Ich werde es geduldig ausprobieren.

Wenn Du auch so einen Pulli stricken möchtest:
 HIER geht es zu der Kaufanleitung "Four" (auch auf deutsch) von Nicola Susen auf Ravelry (wenn du Probleme mit Ravelry hast - ich helfe gern!)
Ich plane für diese Pulli-Tunika in Gr. 44-46 6 Stränge ein und stricke mit 3,0er Nadeln (ich sticke sehr locker, wenn Du fest strickst nimm besser eine dickere Nadel 3,5 sollte gut passen)
Alle Garne von Rosy Green Wool sind Bio-Garne und nach GOTS zertifiziert, soooo weich und einfach nur toll.
Bis Montag, den 29.06.2020 sind sie noch 10% günstiger im Preis. Der Rabatt Code ist: Mittsommer20.
Meine täglichen Fotos kannst Du HIER auf Instagram sehen.

Herzlich,
Christine

Dienstag, 23. Juni 2020

Mittsommerzeit - Sommersonnenwende - Jahreskreis - Frauenkreis

Am letzten Wochenende reiste ich nach Mecklenburg um mit meiner Frauenjahreskreisgruppe Mittsommer zu feiern. Sommersonnenwende. Jetzt schon? Huch.
Ich fuhr bei strahlendem Sonnenschein los und kam bei Regen an.
Sommersonnenwende mit Regen im Wald - so würden wir also feiern.


Wir räucherten und trommelten und waren nach all der "wir-bleiben-zu-Hause"- Zeit wieder gemeinsam. Verbunden mit uns, mit all den guten Kräften im rituellen Raum und in der Frauengruppe. 
So packten wir all den Kram den 8 Frauen brauchen um im Wald zu feiern, zu essen und über Nacht zu bleiben zusammen und zogen in den Wald, den Jana so gut für uns aussuchte.
Nachdem jede auf ihre Weise den Wald begrüßt hatte, spannten wir die Tarps zwischen die Bäume, rollten Matten und Schlafsäcke aus um gut bleiben zu können. Schön dass der Regen eine Pause machte.
Unser Sommersonnenwendefeuer war eine Kerze und wir gestalteten die Mitte für den Kreis unter einem der Tarps.
So vor dem Regen geschützt lässt es sich gut essen - soooo lecker und soooo viel.
Als die Dämmerung aufzog, der leichte Nieselregen tropfte und die warme Feuchtigkeit vom Boden aufstieg hatten wir unsere Redestabrunde. Wir hörten uns mit dem Herzen zu und redeten wahrhaftig aus dem Herzen. Wie gut das tut sich auf diese Weise zu begegnen. Dieses Mal endlich wieder zum berühren nah und ohne Zeitfenster. 
So wurde es immer dunkler.  Die Sonnen tauchte auf der einen Seite unter und schon war auf der anderen Seite die erste Helligkeit zu ahnen. So wenig Dunkelheit gibt es im Moment.


Wir kuschelten uns in unsere Schlafsäcke murmelten und erzählten noch ein wenig unter jedem Tarp und schliefen. Nachts bellten zwei Rehböcke und ein paar Raben hatten eine Unterhaltung - sonst war es ruhig in dieser so besonderen Regennacht.


Am Morgen tranken wir Tee von Brombeerblättern die am Waldrand wuchsen, frühstückten und hatte eine gemeinsame Meditation im Wald und dann zogen wir wieder zurück.
Im Wald zu übernachten ist ein Abenteuer. Für manche von uns war es des erste Mal. Gefallen hat es uns allen. Müde und glücklich war ich froh noch einen Tag bei Jana bleiben zu dürfen. Auszuschlafen, zu erzählen, Bettina kennen zu lernen, Rezepte zu tauschen und voneinander zu lernen.

Was ist das nur für eine besondere Mittsommerzeit. Die Zeit der Fülle und der ausgelassenen Fröhlichkeit. Und doch ist da so viel ernsthaftes, so viel zu fühlen und zu denken und zu lauschen.
Geht dir das auch so in diesem Jahr?

Donnerstag, 18. Juni 2020

Vom Mut längst gewohntes wieder zu entdecken

Morgen mache ich frei. Dann habe ich ein langes Wochenende und kann was unternehmen.


Das ist gut, denn Morgen habe ich was vor. Ich werde mich mit meiner Frauen-Jahres-Gruppe treffen um Mittsommer zu feiern. All die Dinge von denen ich weiß das wir sie vorhaben klingen abenteuerlich und verbindend und stärkend und gut. 
Was freue ich mich darauf alle Frauen nach dieser ganzen langen Pause wiederzusehen. Im richtigen Leben und nicht nur auf dem Bildschirm.
Für diese Treffen reise ich zu Jana nach Mecklenburg. Ich brauche also ein bisschen Zeit für die Anreise und dann auch wieder ein bisschen Zeit um wieder zu Hause anzukommen.


Es wird ein Wochenende ohne Mails, ohne Wolle sicher nicht, die reist mit mir mit. Man weiß ja nie wann und wo man noch ein paar Reihen stricken kann.

Und es wird meine erste Reise nach dieser "wir bleiben zu Hause"-Zeit und alles ist erstmal wieder ungewohnt.
Sachen packen - ungewohnt - was brauche ich? wirklich?
Allein so weit fahren - ungewohnt. 
Picknick packen - ungewohnt - wo ist noch gleich die Dose? ach ...
und wann fahre ich los? Wie lange werde ich unterwegs sein?
So schnell geht das also. Die Forscherin in mir schaut ganz genau. 
Ich brauche Mut um los zugehen.
Dann werde ich also mutig sein. 
Ich bin vorfreudig und gespannt auf die nächsten Tage.
Habt eine schöne Zeit und wagt was gewagt werden will. 

Herzlich, Christine

das Garngeflüster #20 ist online



Ich erzähle über handgefärbte Sockenwolle, Baumwolle nicht nur für Spültücher, den Mittsommer Rabatt, einem schönen Tuch und der passenden Strickanleitung und wie die Dornröschenwolle im Werkstattlädchen besuchen kannst.
Viel Freude beim Lesen. HIER kommst Du direkt dort hin.

Samstag, 13. Juni 2020

Ein Jahr nach meiner Waldzeit-Visionssuche

Im letzten Jahr um dieses Zeit war ich im Uma Institut im Wendland zu meiner Waldzeit-Visionssuche.


Heute vor einem Jahr hatte ich noch keine Ahnung wie und wo mein Platz sein würde um 4 Tage allein und fastend im Wald zu verbringen.
Ich hatte keine Ahnung wie es sein würde - 4 Tage und Nächte allein mit mir zu sein. 4 Tage und Nächte allein im Wald zu sein war eine irre Vorstellung. Ganz allein ist man da ja nie. Vor einigen von denen die im Wald wohnen hatte ich Angst, vor einigen Respekt und auf andere freute ich mich. Hasen und Rehen wären toll, dachte ich. Wildschweine dürfen gern woanders leben in diesen Tagen und Zecken sind echt zu gar nichts nütze...hach.
Dann gibt es da ja auch Wetter im Wald und gefastet hatte ich auch noch nie, aber wenn es sein muss, dann muss es sein.
Und so packte ich meine Sachen und zog los.


Ich war soooo gespannt auf diese Zeit. Darauf was ich erleben würde und darauf was danach in meinem Leben passieren könnte. Also, mal angenommen ich würde mir erlaube das sich etwas ändern darf.


Die Reise dauerte 12 Tage, mit Vor- und Nachbereitung. Ich bin tief eingetaucht und hatte es gut mit mir. Alle Wesen da im Wald waren außerordentlich freundlich, ich hatte Sonnenschein und kurze Nächte, Vögel die mich einfach sein ließen und jeden Tag ein bisschen näher kamen. Wir waren Freunde. Die Bäume rauschten mir ein Schlaflied und es regnete kein bisschen. Mein Schlafsack war viel zu warm und das Fasten ging einfach wie von selbst.
Mein Platz war sicher und gut. 
Ich habe mich nie so verbunden mit dieser Erde gefühlt wie in diesen Tagen und Nächten in denen ich so direkt auf der Erde war. Unmittelbar. Nur durch eine Plane und eine Isomatte getrennt. Nie so verbunden mit dem Himmel, der so direkt über mir war, nur selten schlüpfte ich unter mein Tap, sonst schaute ich in die Weite über mir. Ich fühlte mich nie so verbunden mit Bäumen, Moos, Gräsern und Blumen. Nie so gemeinsam mit all den Tieren, den kleinen Käfern, Mücken, Fliegen, Vögeln, Hasen und Rehen. Wenn ich abends das Bellen der Rehe hörte ... hach.. wir gehören alle zusammen.
Und ich verstand ein bisschen was von Zeit.
Zeit ist. Immer. Sie wird nicht schneller und sie wird nicht langsamer. Sie ist. Ich habe sie und du hast sie. Was wir damit machen, mit unserer Zeit auf dieser Erde, das ist es was wir beeinflussen können.
Ich fand Schätze und bekam Federn geschenkt. Übte das Loslassen und lernte mich als Schatzfinderin zu feiern.
So verbunden, beschenkt, durchlässig und weich kam ich nach Hause.
Was würde werden? 
Ein guter Plan war einfach in das Neue hineinzuleben. Ohne zu wissen was kommt. 
Sich ändern lassen was sich ändern will. 
Langsam. Forschend. Leise.

Ich begann Wolle zu färben wann es aus mir heraus gut ist und was aus mir heraus gut werden will. 
Schönes in die Welt zu schicken ist reine Freude.
Ich begann eine Gärtnerin zu werden, langsam wird es dem Rasen hinter dem Haus ein Gemüsegarten - es hat ja Zeit zu wachsen.
Und ich werde ein Seelenzentrierter Coach. Meine Ausbildung hat schon angefangen und Ende August reise ich zum ersten Mal in die Schweiz. Sowas. Manchmal bin ich selbst überrascht.
So lerne ich weiter vom Leben und gehen den Weg meines Herzen.

Herzlich,
Christine

Garngeflüster #19


Jetzt ist das Garngeflüster #19 online im Dornröschenwolle-Wolle-Blog.


Es geht um die frisch handgefärbten Stränge Sockenwolle, handgefärbte Sommer Merinowolle und 10% Mittsommer Rabatt auf alle Garne von Rosy Green Wool.
Schau mal rüber ins Dornröschenwolle-Wolle-Blog. Viel Freude beim Lesen wünscht Dir Deine Christine

Die Corona-Krise und das Rad der Transformation : Teil 6 - Sommer

Das 6. und letzte Video aus dieser Reihe von Ursula und David Sehezzi vom Uma Institut
Soooo gut!
Es erinnert und erklärt. Im letzten Jahr um diese Zeit war ich im Wendland zu meiner Waldzeit-Visionssuche.


Schaut mal rein. Es lohnt sich :-)
Herzliche,
Christine

Corona-Krise und das Rad der Transformation - Teil 5 Frühling


Man kann sie auch alle hintereinander sehen, die Videos von Ursula und David Sehezzi vom Uma Institut. Ich muss sie einfach mit Euch teilen.
Ich liebe es Prozesse im Rad der Zeit zu betrachten. Es ist so logisch und klar und erklärend. 
Schaut einfach mal rein:


Herzliche,
Christine

Corona-Krise und das Rad der Transformation - Teil 4 Winter

und auch das 4. Video von Ursula und David Sehezzi vom Uma Institut teile ich mit Euch.

Schaut mal rein. Es lohnt sich. 




Herzlich,
Christine



Das Rad der Transformation - Corona-Krise Teil 3 Herbst

Hier geht es weiter mit dem Rad der Zeit. Ich bin sehr Dankbar für diese Videoreihe von Ursula und David Sehezzi vom Uma Institut und muss sie einfach mit Euch teilen.
Schaut einfach mal rein:


Herzlich,
Christine

Freitag, 15. Mai 2020

"Garngeflüster" 15 ist jetzt zu lesen



Ich erzähle von der schönen handgefärbten Sommer Merinowolle und einer klassisch schönen Strickanleitung (auf deutsch und kostenlos) für das "Kiri"-Lochmustertuch.
Ich zeige Euch die handgefärbte Sockenwolle und die "Jawoll" von LangYarns, erzähle von der Cumbria und dem Top "Reneta" daraus.
Und von den Werkstatt-Lädchen-Öffnungszeiten.
HIER kommst Du direkt zum "Garngeflüster".
Liebe Grüße von Christine

Sonntag, 3. Mai 2020

Das Garnegeflüster #13 ist jetzt zu lesen



Es geht um all das neue bei Dornröschenwolle.
Stricken im Mai, ein Pulli für ALLE, den Sockenwolle-Überraschungs-Club und die Werkstattladen-Öffnungszeiten.
Schau gern mal rüber. 
Liebe von Christine

Donnerstag, 16. April 2020

Ein tip-top Top mit Strickanleitung ein Wolle für volle Kanne Sonne

Als ich die Strickanleitung für das Top "Reneta" von Pascuali Design sah war ich einfach glücklich. Ein schlichtes Top mit einer kleinen Lochmusterreihe am Rücken als gewisses Extra aus der tollen "Cumbria" ...JA! ... das werde ich stricken!


Das Garn ist aber auch zu schön dafür. Das Model auf den Fotos ist in "petrolgrün" gestrickt und alle Farben findest Du HIER im Dornröschenwolle-Online-Shop.
Die "Cumbria" ist eine Mischung aus Baumwolle und Bambusviskose - kühl und glatt und sie strickt und trägt sich wunderbar.
Ich habe das "Sommerstreifentuch" aus diesem Garn. Das trage ich so gern direkt am Hals und so war klar, dass so ein Top aus diesem Garn ein Traum sein wird.

Jetzt ist das bei uns so, dass ich von solchen Plänen erzähle. Meine Töchter sind dann schnell im Wünschen und ich bestricke sie sehr gern. Also suchen sie sich eine Farbe aus und ich stricke gemütlich erst für die ein tip-top Top in "kiwigrün"


und dann für die andere eins in "denim". Die möchte allerdings ohne Lochmusterreihe und ein bisschen schmaler und so werde ich es anpassen.


Das kiwigrüne "Reneta" Top habe ich in Größe S gestrickt. Es strickt sich toll, die Anleitung ist super - ich habe allerdings die Träger ein wenig kürzer gestrickt. Meine Töchter sind klein, das Träger-Ding kennen wir schon. Das Gute beim Stricken ist ja, dass man es so einfach passend machen kann.


Ich stricke mit 3,0er Nadeln. Das entspannt mich sehr und es geht ganz fix von der Hand.
Und weil ich es so mag gibt es das Top "Reneta" von Pascuali Designs jetzt auch als Garn-Paket im Dornröschenwolle-Onlineshop.
Vielleicht möchtest Du auch eins stricken? Ich freue mich sehr über Deine Bestellung und schicke Dir gern ein Paket voller Woll-Freude.

Montag, 13. April 2020

"Lifelines" Lieblingstuch Strick-Sets

Es gibt Tücher die stricke ich immer wieder. Die sind praktisch und ich liebe sie direkt am Hals und sie machen gute Laune, weil sie meine Gaderobe farblich aufpeppen und mich und meine Persönlichkeit unterstreichen. 
Das alles zusammen macht sie zu echten Klassikern.


Um so ein Klassiker für mich zu wedern muss ein Tuch einen einfachen Schnitt haben. Ich mag z.B. ganz lang gezogenen Schal-Tücher sehr. Die kann ich mir luftig um den Hald wickeln oder sich enger anschmiegen lassen oder auch über Mund und Nase ziehen, jenachdem was gerade gebraucht wird.
Ich mag es wenn die Wolle schön weich ist, gar nicht ein bisschen kratzt, sich wenn nötig oft und gut waschen lässt und nicht so schnell pillig wird oder irgendwie anders oll.
Und ich brauche gute Farben. Farben die gute Laune machen und leuchten und irgendwie witzig sind und die Blicke auf sich ziehen und die mich leuchten lassen - ich brauche es bunt mit einer Prise Humor.
Deshalb mag ich meine "Lifelines" Tücher so sehr. Sie stricken sich einfach so eben weg. Rechte Maschen hin - linke Maschen zurück und am Rand zu - bzw. abnehmen kann ich mir gut merken. Eine Farbe aufstricken und dann mit der anderen Farbe die ander Hälfte, heißt auch ich kann das ganze Garn verstricken ud habe keine Reste. Das passt mir gut!
Am liebsten stricke ich sie aus der handgefärbten Luxus Sockenwolle und der High Twist von Atelier Zitron. 100g handgefärbte Wolle für die bunten Streifen und je 50g einfarbiges Garn für die Kontrast ergeben zusammen ein wirklich schönes Tuch. Da beide Garne das selbe Grundgarn sind lassen sie sich wunderbar problemlos kombinieren. 
Genau dafür und für die Freude damit habe ich Strick-Sets für das "Lifelines" Tuch in den Dornröschenwolle-Onlineshop getan. Da sind so viele verschiedene Farben kombiniert - da passt sicher auch ein schlönes Set zu Dir.
Schau gern mal rüber in den Dornröschenwolle-Online-Shop. Dort sind alle Bestellungen die noch heute, am Ostermontag, eingehen schon ab einem Warenwert von 45 € versandkostenfrei.

Freitag, 10. April 2020

So eine spannende Zeit - was für eine Chance

Ich möchte mit Euch dieses zweite Video von Ursula und David Sehezzi vom Uma Institut teilen.
Ich liebe es Prozesse im Rad der Zeit zu betrachten. Es ist so logisch und klar und erklärend. 
Schaut einfach mal rein:


Liebe Grüße von Christine

So eine spannende Zeit

Heute möchte ich mit Euch dieses Video von Ursula und David Seghezzi aus dem Uma Institut teilen.
Ich habe letztes Jahr im Juni meine Waldzeit-Visionssuche bei ihnen im Wendland gemacht und sie dort persönlich erlebt. Schau einfach mal rein:


Und HIER der Link zu einem längerer Text von den beiden, den ich für sehr lesenswert halte.

Einen Pulli nach dem anderen

stricke ich gerade für meine älteste Tochter.


Sie studiert im Moment hier bei uns zu Hause bzw. online immer noch in Sussex/Großbritannien und so kann sie zwischen durch anprobieren und sich Wolle und Farbe für den nächsten Pulli aussuchen.
Weil ihr der Schnitt gut gefällt, gut steht und auch einfach gut passt und weil mir das bis jetzt noch nicht langweilig wurde, stricke ich immer den gleichen Schnitt. Es ist ein "Ravello" (Ravelry Link zu Anleitung) von Isabell Kraemer einfach mit nur einer Farbe.


Die Wolle ist die, die ich im Moment am liebsten mag - "Cheeky Merino" Joy" von Rosy Green Wool. Das ist GOTS zertifizierte Bio-Merinowolle. Die ist super weich und strickt sich einfach großartig. Die Farben sind alle so schön!  Da fällt die Auswahl wirklich schwer und ich bin froh immer noch einen Pulli in einer anderen Farbe stricken zu können.
Für den Pulli auf dem rechten Bild verstrickte ich die Farbe "Melange Heidekraut" - er ist jetzt schon fertig und wird sehr geliebt. Für den Pulli auf dem linken Bild verstricke ich die Farbe "Sonnenblume" - da fehlt noch der zweite Ärmel.
Und wenn mir nichts dazwischen kommt wird auch der bald fertig sein, denn so ein Ärmel ist ja fix gestrickt.
Ich brauche für so einen Pulli 3 Stränge des Garns. Die Tochter ist klein und trägt Größe S und möchte kurze Pullis. Da reicht das aus. Wenn Du auch so einen Pulli stricken möchtest und vielleicht normal oder fest strickst, einen etwas längeren Pulli magst oder größer als 1,52 m bist, dann wirst Du 4 Stränge brauchen.
Das Garn in all seinen Farben findest Du HIER im Dornröschenwolle-Onlineshop.
Ich bin dann mal weiter stricken :-) bis dann und liebe Grüße von Christine

Freitag, 28. Februar 2020

Das Garngeflüster Nummer 7 ist online

Ich erzähle vom ersten Socks-Special-Club bei Dornröschenwolle, von leichter handgefärbter Sommer Merinowolle und von bunten "Keiner ist wie ich"s.


Deine Christine

Freitag, 21. Februar 2020

Das 6. Garngeflüster ist online

Ich erzähle über "Keiner ist wie ich"s und "Joy of Life" die reine Lebensfreude ist, über freue Plätze am 1. März im Färbeworkshop und den Freundinnenrabatt usw.


Schau doch mal rüber: "Garngeflüster #5"

Mittwoch, 19. Februar 2020

Mittwoch um 19 Uhr kommen die "Keiner ist wie ich"s

Irgendwann in der langen Dornröschenwolle-Geschichte hatten ich immer Mittwoch um 19 Uhr einen frischen Schwung "Keiner ist wie ich"s im Dornröschenwolle-Shop.


Das machen wir jetzt wieder! Ich habe eine feine Menge allerschönster "Keiner ist wie ich"s auf Sockenwolle, dicker Sockenwolle und auf Luxus Sockenwolle gefärbt.
Das sind Unikate! Sie sind bunt oder nicht ganz so bunt, auf jeden Fall einzigartig - "Keiner ist wie ich"s eben.


Die Menge ist begrenzt - vielleicht muss man schnell sein um den perfekten Strang für die nächsten Socken zu bekommen.
Ich wünsche ganz viel Freude damit!

Freitag, 14. Februar 2020

Garngeflüster Nummer 5 ist online

Das neuste Garngeflüster im Dornröschenwolle-Wolle-Blog erzählt von dem "Traumtanz"-Tuch und dem neuen Tuch "Amrum" von Melanie Berg. 


Für beide Tücher gibt es die Wollpakete im Dornröschenwolle-Shop.
Außerdem rede ich über Dornröschens handgefärbte Merinowolle im Farbverlauf-Set und den Fair-Isle-Socken-KAL, dem vollen SALE-Fach und den neuen Werkstatt-Lädchen-Öffnungszeiten.
HIER kannst Du es finden.
Viel Freude beim Lesen wünscht Dir Deine Christine

Freitag, 7. Februar 2020

Garngeflüster Nummer 4 ist online

Das neuste Garngeflüster im Dornröschenwolle-Wolle-Blog erzählt von unserem Socken-KAL, einem (Baum)Wollpaket für einen Männerpullover, dem Dornröschenwolle HAND MADE Label, 


der Babydecke "Mila & Milan", dem freien Wolle-Färbe-Workshop-Terminen, Dornröschens Merinowolle im Set, dem vollen SALE-Fach und den neuen Werkstatt-Lädchen-Öffnungszeiten.
HIER kannst Du es finden.
Viel Freude beim Lesen wünscht Dir Deine Christine

Dienstag, 4. Februar 2020

Vom Jahreskeis, Imbolc und der unbeschriebenen Zeit

Ich mag diese feine Zeit am Morgen. Dann wenn es noch ruhig ist im Haus, die Frau Hund noch schläft und falls schon jemand außer mir wach ist, genießen auch sie die Ruhe.
Ich mag diese feine Zeit, die noch wie ein unbeschriebenes weißes Blatt ist. 


Ich mag diese Zeit auch im Jahr. Jetzt kommt das Licht zurück, jetzt wacht das Leben wieder auf. Jetzt rüht sich ganz leise das was wachsen will. 
Ich habe eine Ahnung. Ich schmiede Pläne. Ich träume und wünsche.

Am Wochenende war ich in meiner Frauenjahreskreisgruppe um gemeinsam die Zeitqualität zu erspüren, zu erleben, zu genießen und zu feiern.
Wir räucherten zusammen und eröffneten den Kreis, aßen gemeinsam und tauschten uns aus, schnitten Binsen und flochten gemeinsam Brigid-Kreuze zum Schutz für Häuser und Wohnungen. Wir sprachen in der Redestabrunde aus dem Herzen von dem was uns bewegt, hörten uns bewusst zu und wir beflüsterten weiße Kerzen mit Gutem für das ganze Jahr. 
Dieses gemeinsam sein tut so gut und ich bin sehr dankbar für diesen Kreis von Frauen.


Am nächsten Morgen holte ich mir zwei weiße Blumensträuße und nahm sie mit nach Hause. 
Einer steht neben meiner Kerze und dem Brigid-Kreuz. Noch ein bisschen dürfen sie hier so zusammen stehen und mich an das fast noch unbeschriebene Blatt dieses Jahres erinnern. Dann werde ich das Kreuz zum Schutz und Segen für das Haus und alle dir darinnen sind über die Tür hängen. Ein Jahr wird es dort bleiben.
Möge es für Dich und für mich ein gutes Jahr sein.

Sonntag, 2. Februar 2020

Ein sehr warmer selbstgestrickter Pullover aus reiner Wolle

Irgendwann Mitte der letzen Woche bekam mein Sohn die Mail mit der Zusage für eine Volontariat im schwedischen Winter. Mit Huskys und Schlitten und Schnee und Kälte - eben richtigen Winter. 


Er war begeistert und freute sich sehr - nur so richtig warme Sachen hatte er nicht.
Ich freue mich für Ihn, auch wenn ich meinen Wollontarier jetzt abgeben muss. So eine Hilfe in Wollwerkstatt und Online-Shop war schon toll.
Als kleinen Dank und mit großer Mutterliebe beschloss ich ihm einen Pullover zu stricken. Viel Zeit war nicht, also musste es ein schneller Pullover werden. Dick und warm und schön sollte er auch sein und weil der Sohn nun mal gerade zwischen all der Wolle war, durfte er sich aus dem Dornröschenwolle-Shop die Wolle für seinen Pullover aussuchen.


Er wählte die dicke "Basham DK" in den  Farben "Natur" und "am Meer". Das ist richtig schöne britische Schafwolle ohne superwash und so natürlich wie möglich. Die Fasern sind vom Mid Brown Masham Schaf und vom Bluefaced Leicesterschaf gemischt. "Natur" ist dieses Garn ohne Farbe, "am Meer" und alle anderen Farben sind handgefärbt. Dieses Garn riecht noch richtig nach Schaf, ist weich aber nicht glatt und so so so schön.


Wir beschlossen gemeinsam dass der Pulli so warm werden sollte, dass er hier bei uns eine Jacke ersetzt.
Also nahm ich den Faden doppelt und strickte mit 4,5er Nadeln (die Bündchen mit 3,5er Nadeln). Weil ich so locker stricke, ergibt sich so ein schönes festes Gestrick und der Pulli wird richtig warm.
Ich strickte einen Rundpassenpullover von untern und mischte dabei 2 alter Strickanleitungen, mit seinen Vorstellungen und einer guten Prise meiner Erfahrungen.
Ich strickte also erst den Körper von unten in Runden, dann die Ärmel von untern in Runden und dann die Rundpasse. 
Ich mag die blauen Streifen am Ärmelbündchen und am Körper und die blaue Rundpasse oben. Das steht ihm gut zu Gesicht.


Nach einem durchstrickten Wochenende inklusive 3 beinahe durchstrickten Nächten war der Pulli passend und fertig, auch wenn ich für die Rundpasse 3 Anläufe brauchte.
Jetzt sind beide - Sohn und Pullover - auf dem Weg ins Abenteuer und ich bin ganz glücklich dass Stricken immer ein bisschen wie zaubern können ist.


Sein Pullover ist das erste Strickstück das ein Dornröschenwolle HAND MADE Label bekam. Ich finde das macht es noch ein bisschen besonderer. Diese Label sind jetzt im Dornröschenwolle-Online-Shop mit bestellbar und Du kannst Deine Strickstücke auch damit verzieren und ihre Einzigartigkeit unterstreichen.

Sonntag, 19. Januar 2020

über Bäume und eine Kinofilm-Empfehlung

Ich liebe Bäume, Wald, den weichen Waldboden, raschelndes Laub und das Singen der Vögel, die Rufe des Bussards und das Klopfen des Spechts. Wie schön wenn die Gänse über mir fliegen oder der Eichelhäher allen Tieren Bescheid gibt dass ich jetzt in den Wald komme.


Ich mag Wetter, Sonnenschein, Wind, sanften Regen. Ich sehe so gern den Wolken zu.
Mit meiner Frau Maya Hund bin ich täglich draußen unterwegs. Oft die selbe Runde und allermeistens richtig gern.
Ohne die Frau Hund, einfach mit mir, bin ich selten unterwegs. Dann habe ich mehr Ruhe um auch mal eine Pause zu machen und richtig zu lauschen.
Wenn sich dann ein Hase zeigt, ein Eichhörnchen von Ast zu Ast spring oder ein Reh aufschaut, regt sich kein Hund auf nicht jagen zu dürfen und auch das ist einfach schön.

Als mir mein Partner gestern erzählte dass es heute die Vorpremiere des Kinofilms "Das geheime Leben der Bäume" im Raschplatzkino in Hannover gibt wollte ich dort hin. So haben wir Karten gekauft und die Teenagerin im Haus mitgenommen und uns den Film angesehen.
Ich mochte ihn sehr, diesen Film und habe neue Dinge gelernt und jetzt eine Menge zum Nachdenken und Nachfühlen.
Ab dem 23. Januar läuft er im Kino. Wenn Du solche Filme magst, dann geh unbedingt hin und sieh ihn Dir an.
HIER geht es direkt zum Trailer.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend. Meinen werde ich strickend verbringen. Ich habe die dicke weiche Bio-Merinowolle "Big Hug" von Rosy Green Wool aus den Dornröschenwolle-Shop auf den Nadeln. Die strickt sich so wundbar dass ich jede Masche genieße.

Samstag, 18. Januar 2020


Wenn man es nicht ausprobiert, dann weiß man es nie. 
Hallo, ich bin Christine und ich schreibe hier nun schon viele Jahre. 
Über mich, was mich bewegt, was ich mag und über meine handgefärbte Wolle und Wolle überhaupt und meinen Dornröschenwolle-Shop.
In letzter Zeit immer mehr nur über Wolle und den Dornröschenwolle-Shop.
Am letzten Donnerstag, bei einer Tasse Kaffee, sprach ich mit der Nachbarfreundin und sie erinnerte mich daran, dass ich früher mehr so einfach mal über all die anderen Dinge erzählte.
Jaaaaaa! Das mag ich schon und das möchte ich auch wieder und damit es nicht zu unübersichtlich wird habe ich jetzt HIER einen BLOG für alle Wolle und Dornröschenwolle-Shop-Dinge eingerichtet. Wenn Dich also genau das interessiert, dann bis Du da genau richtig.
Das erste "Garngeflüster" zum Wochenende ist dort online. Schau gern mal rüber.

Hier werde ich jetzt von all den anderen Dingen auch erzählen. Klar, auch über Wolle, Das geht ja gar nicht anders.
Mal sehen ob das gut ist. Dann kann es bleiben.  
Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Meiner wird gleich mit einem laaaangen Spaziergang mit der Frau Maya Hund weitergehen und ich möchte diese Schönheiten beschnitzen.


Das sind Stenze die ich an einem nebligen Tag Anfang des Jahres im Wald fand. Ich mag die sehr und bin dankbar dafür sie gefunden zu haben.

Mittwoch, 15. Januar 2020

Cardigan "Azara" von Katrin Schneider: Wolle und Strickanleitung / Wollpaket

Das ist die ganz neue Strickanleitung von Katrin Schneider. Sie heißt "Azara" und ist ein bezauberndes kleines offenes Strickjäckchen.


"Azara" ist ein Kleidungsstück dass man einfach nie mehr mehr missen möchte. Dieser kleine feine Cardigan trägt sich wunderbar zu Kleidern oder Hosen. Er wirkt elegant und ist im Business, auf Reisen oder einfach zu Hause ein so schöner Begleiter.


Egal ob Du eine dezente oder eine kräftige Farbe wählst, ob die deinen Cardigan einfarbig, in einer der schönen Melange-Farben oder aus einer der Handfärbungen strickst, er wird ein Hingucker sein. Die unkomplizierte Form und das hübsche Linienmuster im Halbpaten auf der Vorderseite machen Spaß zu stricken und geben dem offenen Cardigan seinen modernes grafisches Aussehen.


Wie gut, dass die GOTS zertifizierte super weiche Bio-Merinowollen"Cheeky Merino Joy" von Rosy Green Wool und die in der Dornröschenwolle-Werkstatt handgefärbte "Joy of Life" das selbe Grundgarn sind und Du so eine riesige Farbauswahl hast. Gestrickt wird dieser Cardigan mit einer 3er und einer 3,5er Rundestricknadel. Die Menge des Garns, die Du für diesen Cardigan benötigst ist nach Größen aufgelistet im Dornröschenwolle-Shop zu finden.
Ich habe alle Garne und die Strickanleitung, auf deutsch und in gedruckter Form, auf eine Woll-Paket-Seite zusammen in den Dornröschenwolle-Shop getan.


So kannst Du ganz einfach die entsprechende Menge Garn in der Farbe die Dir gefällt und die Strickanleitung zusammen in den Warenkorb legen, dazu tun was Dir sonst noch gefällt und alles zusammen kaufen und Dir schicken lassen.
Ich freue mich darauf Dir ein Paket packen zu dürfen.
HIER kommst Du direkt zum Wollpaket / Strickset "Azara" von Katrin Schneider im Dornröschenwolle-Shop.

Donnerstag, 9. Januar 2020

Leinengarn zum Stricken für schöne Oberteile jetzt im SALE

STUDIO LINEN by Erika Knight ist jetzt im Dornröschenwolleshop im SALE.


Dieses schöne reinen Leinengarn ist wunderbar für alle Oberteile. Mit seiner LL von 120m/50g lässt es sich mit 3,5er bis 4,0er Nadeln schnell stricken. Strickjacken, Pullis oder Hängerchen aus diesem Garn sind elegant und fallen so richtig schön.
Die edlen dezenten Farben und der leichte Glanz machen das Garn so besonders. Es ist toll um daraus zeitlos, klassische Strickstücke zu zaubern.
Das Garn besteht zu 85% aus Viskose - das meint recyceltem Leinen - und zu 15% aus Premium Leinen So ist es ein besonders nachhaltiges Garn.
Jetzt ist es im SALE im Dornröschenwolle-Shop 20% günstiger im Preis.
Noch sind alle Farben auf dem Foto vorrätig. Da das Garn aus dem Sortiment geht gilt auch hier - wenn weg, dann weg.
Ich wünsche viel Freude mit diesem schönen Schnäppchen.

Mittwoch, 8. Januar 2020

SALE - schöne Garne zu einem günstigeren Preis

Hallo Ihr Lieben, das SALE -Fach im Dornröschenwolle-Shop ist wieder frisch befüllt.


Heute zog das Babyalpaka - Garn von Kremke Soul Wool dort hin um. Dabei bekam es einen neuen Preis und ist jetzt 20 % günstiger zu haben.
Dieses Garn ist irre weiches Alpaka-Garn. Es strickt sich sehr gut und hat eine LL von 100m/50g. Zu stricken ist es mit 4 bis 5 er Nadeln. Für einen Damenpulli bis Gr. 38 brauchst Du 450g.
Ich finde es wunderbar für Stirnbänder  oder Mützen und Handstulpen.
Im Moment ist noch in 7 Farben vorrätig.
Dieses Garn wird es dann nicht mehr im Dornröschenwolle-Sortiment geben. Es gilt also - wenn weg, dann weg.
Ich wünsche viel Freude mit diesem superweichen Kuschelschnäppchen.