Sonntag, 6. März 2011

Irgendwie erinnern sie mich an die Ostsee

bei Sonne und einem leichten Frühlingswind.



Heute? Nur bin ich nicht an der Ostsee. Dafür fahre ich gleich mit meinen neuen Socken, fotografiert ohne Modell diesmal, ich bin ja lernfähig, an den Füßen nach Hannover, bummle noch ein wenig im Sonnenschein durch die Altstadt, bevor ich dann meinen Besuch vom Bahnhof abholen...
Schön! Und dann mit Besuch ein Tässchen Kaffee... ach ich freue mich.

Und die Socken? Größe 38/39, aus einen türkis/perol "Ringelding" aus dem Dornröschen-Wolle-Shop, gestrickt mit 2,5er Nadeln und 56 Maschen, davon jeden 4. links, nur unter dem Fuß glatt rechts. Und sie ringeln sehr dezent wie ich finde.
Das abendliche Wollproblem von gestern habe ich dann mit einem grau/anthrazit "Ringelding" erschlagen. Socken gehen eben immer und damit mir so was nicht noch mal passiert werde ich mir wohl einen kleinen Vorrat Wolle hier zu Hause anlegen müssen.
Räumliche Trennung kann manchmal ganz schön anstrengend sein.
Ich wünsche uns einen schönen Sonntag und immer ein sonniges Plätzchen zum Stricken.

Kommentare:

KOPFHOBBY hat gesagt…

Ach wie schön, aber ich bin auch ein bekennender Petrolfan!!!

Mein nächstes Projekt ist ein Hitchhiker aus dem Februarangebot.

anni hat gesagt…

Mah, die sind aber schön, toll sehen die aus, so verstrickt. *schwärm*
lg anni

Seifenfrau hat gesagt…

Schöööne Sockendinger...
Und in die Raumtrennung "arbeitest du dich ein" - ganz bestimmt!
liebe Grüße.
Auf einem Foto in meinem letzten Blogeintrag trägt Holger die Mütze, die Hella mit deinem "Wind" gestrickt hat....