Montag, 7. Mai 2012

ich spann so vor mich hin

denn der Kammzug war so frühlingsschön.


Entstanden sind 200g Merino-Garn. Im Farbverlauf, gezwirnt mit einem himmelblauen Merinowollfaden von der Kone und mit etwas mehr als 600m Lauflänge.


Ich wollte ihn in den Dornröschen-Wolle-Shop tun, doch dann verliebte ich mich schon beim Spinnen und als das Garn badete und trocknete und dann konnte ich es nicht mehr hergeben.


So begann ich ein Tuch zu stricken, was mich nun schon seit dem Wochenende bei jeder Masche tröstet. Über das Wetter z.B. und über streitende Kinder und über Sachen die man gar nicht braucht auch.
So soll das und falls ich einfach weiter stricke wird es dann bald fertig sein und dann spinne ich noch mehr Wolle und stricke ganz viele solche Tücher. Einfach weils Spaß macht.
Welche? Die Anleitung meines "Frühlingsregenbogentuch"s ist super einfach, so schön zu stricken und es liegt beim tragen ganz wunderbar... (Ravelry - zur Anleitung)
So wünsche ich uns einen schönen Abend und immer ein gemütliches Plätzchen zum Stricken.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Einfach nur wunderschönes Garn. Ich hätte das auch gern gekauft.

Lily hat gesagt…

Was für eine wunderschöne Wolle, da verstehe ich doch, dass Du die behalten hast :-) Auch das Tuch, das ich bei Ravelry gesehen habe, ist traumhaft schön!
Ja, den tröstenden Effekt von toller Wolle und Stricken an sich kann ich gut nachfühlen...!
Weiterhin viel Freude wünscht
Wullechneuel