Sonntag, 15. April 2012

Thüringen ist immer eine Reise wert

und noch dazu von Niedersachsen ganz gut zu erreichen. Und so nutzten wir das Wochenende und besuchten die Verwandten die in die thüringische Landeshauptstadt zogen. Schön war es und lustig und lecker und interessant, denn anschauen kann man sich da ziemlich viele Sachen. Wir entschieden uns für das Augustinerkloster. Den ganzen großen Rest sehen wir dann beim nächsten Besuch. Es ist ja immer gut wenn man dann eine Idee hat und einen Plan. Fotos hab ich auch gemacht, nur möchte die Kamera die lieber behalten. Noch. Ich arbeite dran.
Und die Socken? Sind nicht fertig geworden. Nicht ein einziger. Aber es gibt ja Buchhandlungen auf dem Bahnhof.
So wünsche ich uns einen schönen Abend und immer ein gemütliches Plätzchen zum Stricken.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Ja klar ist Thüringen schön. Komm doch mal am letzten Augustsonnabend nach Neckeroda zum Färbefest - das ist gar nicht weit von Erfurt.

LG

Elke

Christine hat gesagt…

Oh, Elke, Danke! Wenn es nicht zum Färbefest klappen sollte, dann muss ich mir das eben so mal ansehen. Spannend scheint es auf jeden Fall.