Sonntag, 8. März 2015

ich hab das ausprobiert - und die Wochenendergebnisse

Oh, was wollte ich doch gern ein Röckchen für den Frühling. Am liebsten selbst genäht.
Entspannt selbst genäht, selbstverständlich.
Ich liebe es meinen Küchentisch freizuräumen und die gute Küchenschere rauszuholen und dann mal irgendwie ... wird schon passen... den Stoff zuzuschneiden und es wäre was geworden, wenn nicht die Nähmaschine einfach nicht so nähen wollte wie ich das gern gehabt hätte.
Da war das dann, nach dem 3. Versuch ungefähr, mit der Entspannung vorbei und ich sehr genervt. 
Ich hab da dann länger drüber nachgedacht, was ich daran nun ändern könnte um eben ganz entspannt zu meinem Röckchen zu kommen und habe beschlossen erstmal eins zu kaufen.
Man muss ja nicht immer alles selbst machen.
Die Nähmaschine, samt Rockruine, ist gut verräumt und vielleicht versuche ich das im nächsten Jahr noch mal, vielleicht kaufe ich aber ab jetzt meine Röckchen ganz entspannt von Leuten die beim Nähen entspannt sind. Das soll es ja geben.

Dann wollte ich sehr gern meinen Pulli fertig stricken, also wenigstens in die richtige Richtung. Nach dem Anprobieren musste ich dann festellen, dass das so nichts wird. Zu kurz ist zu kurz. Die Tasche vorn am Bauch wäre einfach zu hoch gewesen und das sieht ja nun wirklich nicht aus. Somit ribbelte ich bis kurz unter die Armteilung alles wieder auf und werden es dann einfach noch mal ganz entspannt von dort aus stricken. Heute Abend geht das weiter und bis jetzt sieht er so aus.


Es wird ein Shellseeker und ich stricke mit "Dornröschens dicker Merino" und hätte den Pulli dann gern demnächste fertig, denn der ist jetzt genau richtig zum Hundespaziergang bei dem schönen Wetter.
Den machte ich heute noch in dem alten Pulli und der macht mich gerade ein bisschen blass, was aber auch daran liegen kann, dass ich im Moment einfach ein bisschen blass bin. 
Schließlich sind das die ersten Sonnentage, das wird also wieder.
Deshalb und weil es einfach schön ist, holte ich mir heute die eingemottete Hollywoodschaukel aus dem Gartenhaus in den sehr sehr unaufgeräumten Garten und machte beim Sonnen die Augen zu.
Nicht ganz lange, denn dann kam die Frau Maya-Hündin und wollte spielen und gestreichelt werden und das geht auch gut in einem unaufgeräumten Garten. 


Und dann vorhin, als ich dabei war die frisch gewaschene und in der Sonne getrocknete Bettwäsche auf die Betten zu ziehen, ging die Sonne vor meinem Schlafzimmerfester total spektakulär unter.
Hach, so Sonnentage sind schon schön.

Kommentare:

Lehmi hat gesagt…

Ja, sonnige Wochenenden sind schön und es ist auch schön so entspannt zu sein, gell?
:-D
LG Lehmi

allesaussergewöhnlich hat gesagt…

Wie schön, dass sie -selbst wenn nicht alles klappt- entspannt sind. So soll es doch sein. Und einen Rock kaufen hat durchaus auch seinen Reiz!

aDeQuad und Idifix hat gesagt…

Schau mal nach, ob du bei der Nähmaschine alles richtig rum eingefädelt hast ;) Ich hab schon die Unterfadenspule falsch rum eingelegt und alles wurde grottig. Der neue Pulli wird toll.

Bettina hat gesagt…

Ohje ,da ging ja einiges schief.An einem anderen Tag klappt es bestimmt mit dem nähen des Rockes,ich drücke dir die Daumen
LG Bettina

Sarah hat gesagt…

Das mit der Nähmaschine kommt mir irgendwie bekannt vor. Liegt bei meiner aber eher am Alter :)