Montag, 12. August 2013

Vom Backen.

Wenn es mir gut geht, dann backe ich. Nicht immer, aber oft. Damit meine ich nicht diese Kuchen die man als Mutter backen muss oder sollte oder so. Die für das Sommerfest in der Schule z.B. oder für all diese wichtigen Ereignisse. Da ist das schön wenn es mir gut geht, aber ich backe die dann auch wenn das mit dem Guten eher mittelmäßig ist.


Nun, gestern hatte ich diese große Lust zu Backen. Wie gut das wir eine Menge Beeren im Garten haben.
Brombeeren sind da viele und Johannisbeeren noch ein paar. Die pflückte ich und wusch sie und dann


hielt ich mich ganz genau an das Rezept von Jana und ihrem Beeren-Clafoutis.  


Das war sehr lecker und ruckzuck aufgegessen. Mit Puderzucker und Sahne, nur davon gibt es kein Bild. Ich war einfach zu langsam.
Das Rezept ist jetzt abgeheftet. Schön und ordentlich in unserem blauen Lieblingsrezepteordner und ich bin ziemlich sicher dass es das ab jetzt öfter geben wird.

Kommentare:

Chaosqueen hat gesagt…

Oh ja, Clafoutis mögen wir auch immer wieder sehr gerne.

Tine hat gesagt…

Mh das sieht aber lecker aus! Werde ich auch mal ausprobieren, leider nicht mit Beeren aus dem Garten :-(
Liebe Grüße
Tine

Jana Muchalski hat gesagt…

Fein, dass es Euch auch so gut geschmeckt hat!
Seid herzlich gegrüßt alle miteinander!
Jana

Toby hat gesagt…

Das hört sich sehr, sehr lecker an. Rezept ist gespeichert und wird Morgen ausprobiert.
LIebe GRüße
Toby

Seifenfrau R. hat gesagt…

..ich glaub, ich will jetzt auch backen...

Sabine's Harz Quilt hat gesagt…

Mein Ordner für die Lieblingsrezepte ist auch blau ;-). Das Rezept wird ausprobiert. Mit Himbeeren.
LG, Sabine

Manuela hat gesagt…

MMMMMMMhhhhhhhh.....lecker !Kann es verstehen wenn es zu keinem Foto kam...
Liebe Grüsse
Manuela

Anni R. hat gesagt…

Soooo lecker sieht das aus, da bin ich bei und habe mich gleich rangemacht und meine Restebeeren verwerten können, mjam, sehr lecker!!

lg Anni

spinne hat gesagt…

Ich will das auch haben!
Da fällt mir ein, dass ich noch nicht einmal die oberköstliche ungarische Nachspeise, die wir bei Jana bekommen haben, ausprobiert habe.