Mittwoch, 20. Mai 2009

Hinter einer Rosenhecke

Hallo Leute,
hinter einer Rosenhecke hat sie 100 Jahre geschlafen.



Darum wurde sie Dornröschen genannt. Und warum musste sie so lange schlafen? Weil sie ihre Finger einfach nicht von der Spindel lassen konnte. Mit ihr geschlafen hat ihr ganzer Hofstaat. Der König und die Königin, der Pferdeknecht, die Magd und natürlich der Gärtner, sonst wäre die Hecke sicher nicht so hoch gewachsen. Oder hatte das was mit der Fee zu tun? Der bösen Fee oder der guten Fee, der ja nichts weiter übrig blieb als den bösen Spruch zu mildern. Natürlich gibt es da noch die Alte mit der Spindel und ganz wichtig, der Königssohn. Ohne den hätten wir ja keinen Gaukler gebraucht, denn es hätte keine Hochzeit und somit nichts zu feiern gegeben.

Und nun sind sie Alle da und geben ein Gastspiel im Dornröschen-Wolle-Shop.
Und zwar HIER.

Ich wünsche uns einen schönen Abend und immer ein unterhaltsames Plätzchen zum Stricken.
Christine

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Christine,
die Farben sind wieder mal ganz toll.Super,weiter so.
LG
Gaby

Anonym hat gesagt…

Liebe Christine,

im wahrsten Sinne märchenhafte Farben.
Die gute Fee hat es mir angetan, aber auch alle anderen.

LG
Unugunu

HexeMusel hat gesagt…

Moin,
die sind alle schön...
Schade das ich schon soviel Wolle habe ;)

LG Caro

Christine hat gesagt…

Das freut mich doch wenn es gefällt!
DANKE!
Christine

Martina hat gesagt…

Manno, ich hätte gerne den ganzen Hofstaat, bescheiden wie ich bin. Leider muß sich das arme Bauersmädchen wie im Märchen mit weniger bescheiden ;-)).
Da fällt die Auswahl wirklich schwer....

Lieben Gruß
Martina

SUSANNE hat gesagt…

einen schönen guten morgen christine,
traumhaft,märchenhaft und wahrhaftig schööön........
rosige grüße
senden susanne und ihr
hofstaat