Sonntag, 17. Mai 2015

so viel gereist

Ich bin in meinem Leben ziemlich gern zu Hause. Ab und zu jedoch muss auch ich mal eine Reise machen. Um meinen Horizont zu erweitern und über meinen Tellerand hinaus zu sehen.


Nun ist das so an sich, finde zumindest ich, gar nicht so wichtig wie weit so eine Reise geht.
Ich finde es wichtig wen ich treffe und wie ich in Kontakt komme und was ich so mache.


So reiste ich eigentlich nur so ein mal um die Ecke.


Traf dabei eine Menge toller Frauen, saß im Wald, spazierte herum und lauschte, beobachtete, reiste, malte erst verhalten und dann sehr genussvoll ...


 Danke an Cambra und Danke an Euch alle, ihr Frauen.


Und ich traf  Jana. Wir verabredeten vorher einen Tausch, der uns beide ziemlich glücklich machte.


Ich haspelte ihr für ihren nächsten Kurs "Mein pflanzen-gefärbter Regenbogen" viele viele viele sehr kleine Strängelchen. Band jeden Strang genau 5 mal ab, was ziemlich viele Knoten sind und packte die zu 100g Päckchen zusammen und sie filze mir ein Mandala.
Das ist so unglaublich schön, dass mein Herz immer zu so Sprünge macht, wenn ich es ansehe.
Ich denke ich werde es ins Wohnzimmer hängen, so richtig mitten ins Haus, oder in die Werkstatt, so richtig mitten in die Werkstatt und dann immer zu lachen wenn ich dran vorbei gehe und es ansehe.
Das könnte ein ziemlich heiteres Leben werden.
Danke Jana.

Kommentare:

Jana Muchalski hat gesagt…

Du bist aber schnell und das hast Du sooo schön erzählt!
Bis bald ;)
Eine glückliche Jana

Irina hat gesagt…

Alleine ein Spaziergang in den Wald kann schon so viel gutes tun. Genieße den Moment und gerne mehr von diesen Erlebnissen :-) Toll geschrieben! Grüße aus dem Passeiertal :-)